Saturday, February 6, 2016

interview | die inspirierenden super {food} bowls von bettinas kitchen

food interview | inspirierende superfood bowls bettinas kitchen - plant based cooking | luzia pimpinella

dieses wochenende ist ja SUPER BOWL. ich gestehe jedoch, das NFL-finale interessiert mich nicht die bohne. ich habe vor kurzem ganz andere super schüsseln entdeckt, die mich viel mehr begeistern. nämlich die SUPERFOOD BOWLS von bettina campolucci bordi! ich bin ja seit einiger zeit auf der YOU app aktiv {meine erfahrungen mit den micro actions in meinen ersten zwei monaten dort, möche ich demnächst gern hier im blog mit euch teilen} und dort hostete sie eine food-aufgabe: build a colorful bowl! das habe ich sehr gern getan und bin voll auf den geschmack gekommen, dem fräulein und mir öfter mal zum mittag eine bunte schüssel zu füllen. meine food bowls sind freilich nicht so unfassbar bombastisch, wie die von bettina, aber es macht unglaublich viel spaß, sich den teller auf so ästethische art und weise mit gesundem essen zu füllen. der fantasie sind keine grenzen gesetzt und persönliche experimente ganz klar erwünscht. der anblick allein macht schon laune! 

food interview | inspirierende superfood bowls bettinas kitchen - plant based cooking | luzia pimpinella

das motto EAT THE RAINBOW könnte doch nicht schöner sein, oder? für mich sind die superfood kreationen von bettina inspiration pur! für euch ja vielleicht auch, deswegen habe ich bettina interviewt, um mehr zu erfahren! das interview ist in englisch. ich hoffe, es ist trotzdem spannend für euch. solltet ihr es lieber auf deutsch lesen mögen, möchte ich euch heute ausnahmsweise auf meinen google translate button oben links hinweisen. ich liege nämlich tatsächlich immer noch mit grippe im bett und bin leider nicht fit genug für eine deutsche übersetzung. auch deswegen, sind vitamine wohl zur zeit mein lieblingsthema... ;) 

food interview | inspirierende superfood bowls bettinas kitchen - plant based cooking | luzia pimpinella

I: found you via YOU app as you were hosting a lovely food micro-action and was instantly amazed by the colorful bowls you create! wow did you developed you personal healthy food lifestyle and when? did you eat like "any other person" before or have you ever had such sense for clean veggie eating? 

BETTINA: my health journey started about 6 years ago when i was diagnosed with polycystic ovary syndrome and had the option on taking medication for it or finding a natural solution. during that period i co-founded a wellness retreat and started cooking plant based food that was also gluten free and refined sugar free. during the wellness retreats i felt great so i naturally continued eating this way. now a mum to a three year old it is even more important to me to implement clean eating habits and try and get the best out of nature in terms of nutrients. it is a long process and as life it is ever evolving. tastes change and so does our environment so i am a work in progress and just try to find what fits me and my family in the best possible way.

food interview | inspirierende superfood bowls bettinas kitchen - plant based cooking | luzia pimpinella

I: looking at the impressing food bowls and plates you create, one can see that you're putting a lot of love in what you do. but as someone who's not used to that kind of preparing food, one could think it's very time consuming. hand on heart... how much time per day do you spend on preparing your food and how does it go with your everyday family life? 

BETTINA: yes i do put my heart and soul into all of my cooking! i love finding ingredients, i spend hours in health shops looking at products, geeky i know. to be completely honest i work full time and am a mum so i always look for a quick solution! two things i focus on is having a really well stocked pantry which means i have good basics to begin with. secondly preparation i spend a few hours a week preparing a few things in advance which makes food preparing much easier. i always have pre-cooked grains in my fridge, soaked chias, nut milks and sometimes i make my own bread. Also pre cooking beans and freezing in batches is another great way to minimise cooking time! So when I need to put together a meal I just need to throw it all together and voila its done!

food interview | inspirierende superfood bowls bettinas kitchen - plant based cooking | luzia pimpinella

I: you actually inspire so many people with your colorful veggie bowls and plates - including myself, although i'm no vegetarian at all! but please tell me what and especially who inspires you? 

BETTINA: thank you! i am inspired by finding easy and quick solutions to make this kind of food available to as many as possible. the thought of being able to connect people to food again, where it comes from and excite you by wanting to give yourself the best inspires me. so the short answer is you inspire me :) wanting and urging me to be better and better.

I: dear bettina, thanks a ton for this lovely and truely inspiring interview! XO!

food interview | inspirierende superfood bowls bettinas kitchen - plant based cooking | luzia pimpinella

für mehr und tägliche plant based FOOD BOWL inspirationen, schaut unbedingt mal auf bettinas INSTAGRAM und auf ihrer website BETTINAS KITCHEN vorbei. ich bin längst follower! informationen über bettinas wellness & yoga retreats im wunderschönen ANDALUSIEN findet ihr außerdem unter HEART HEALING RETREAT

habt ein buntes & wochenende!

Wednesday, February 3, 2016

10 dinge, die den FEBRUAR schöner machen

10 dinge, die den FEBRUAR schöner machen | luzia pimpinella

ich wage mal ganz keck, zu behaupten, dass der februar noch weniger geliebt wird, als der november. vielleicht nicht bewusst, denn dieser monat schmückt sich ja immerhin mit dem valentinstag der liebenden. aber ist euch schon mal aufgefallen, wie zickig die menschen im februar oft sind? im echten leben und besonders online fällt mir das schon seit jahren auf. öffentliche zetereien, ätzende troll-kommentare und andere unnettigkeiten gibt es dann besonders häufig.

Sunday, January 31, 2016

foodlove | pi mal daumen rezept für den besten wintersalat für kränkelnde superfoodies

luzia pimpinella | food | rezept für superfood wintersalat mit süsskartoffeln, avocado, cranberries und halloumi

ja, diese woche ist tatsächlich ein bisschen food-lastig hier auf dem blog. aber so ist das, wenn man damit beschäftigt ist, grippale viren in die flucht zu schlagen... dann liegt der fokus eben ein bisschen mehr auf gesundem essen. leider hat mich das am ende dann doch nicht geschützt, mir den fiesen infekt, mit dem das fräulein schon seit einer woche kämpft, auch noch selbst aufzusacken. seit gestern teilen wir uns nun das krankenlager und auch die erdnussbutter-bananen-sandwichs. deswegen bin ich ganz froh, dass ich vor ein paar tagen schon die gelegenheit genutzt habe, nebenbei unseren superleckeren WINTERSALAT für ein rezeptposting zu knipsen. so kann ich euch trotz krankheit jetzt wenigstens mit ein bisschen blogfutter versorgen!

Wednesday, January 27, 2016

travel london | unser kleines airbnb apartment in islington und das neighborhood

travel london | airbnb apartment in islington und café und restaurant-tipp | luziapimpinella.com

okay, da habe ich im letzten posting den mund wohl sprichwörtlich etwas zu voll genommen. eigentlich wollte ich euch ja von den beiden JAMIE OLIVER restaurants berichten, die wir während unseres familientrips nach LONDON besucht haben. nun ja, eins davon, das RECIPEASE deli in notting hill, hat im dezember geschlossen. schade eigentlich, denn dort hat es uns richtig gut gefallen! ebenfalls schade, dass ich das erst beim googeln der genauen adresse gemerkt habe, natürlich nachdem ich bereits das posting geschrieben hatte. argh. da konnte ja keiner mit rechnen! na gut, also habe ich kurzfristig umdisponiert und verrate euch heute stattdessen, in welchem neck of the woods wir in LONDON gewohnt haben und was von dort aus alles für uns erlaufbar war... 

Monday, January 25, 2016

breakfast club | ich steh auf jamie olivers müsli stäubchen!

luzia pimpinella | food | buchtipp jamie olivers superfood & rezept für ganola dust - müslipulver

neulich in LONDON lachte mich mein lieblingslöffelschwinger und food-philosoph vom bücherregal aus strahlend an. da habe ich es mal wieder getan - ich habe ein buch im urlaub gekauft, obwohl es natürlich total bekloppt ist, so ein extragepäck mit nach hause zu schleppen. ich hätte JAMIE OLIVERS *SUPERFOOD FÜR JEDEN TAG ja auch in good old germany bekommen und das sogar in deutsch. aber ich konnte nicht warten.

Tuesday, January 19, 2016

da isse... meine bucket list 2016!

luzia pimpinella | bucket list 2016

es ist schon der halbe januar um und ich habe noch keine BUCKET LIST 2016 das ist kein tragbarer zustand, ihr wisst doch, wie sehr ich listen liebe. heute kommt sie endlich!

heute ist aber auch ein guter tag, um einmal zurückzublicken. wie sah meine meine BUCKET LIST 2015 aus? an welche punkte konnte ich tatsächlich einen haken machen und welche dinge sind dann doch hinten übergekippt? ich bin selbst gespannt, denn ich habe seit da schon lange nicht mehr hineingeschaut. 

Friday, January 15, 2016

interior | unser kleiner ausflug in den kommenden sommer bei RICE.dk

luzia pimpinella | interior | stling workshop im RICEdk showroom hamburg

es war wie ein keiner ausflug in den knallbunten sommer mitten im winter, als wir im dezember den RICE showroom in hamburg betraten, das fräulein und ich. so ein total stressiger tag mit dem üblichen vorweihnachtswahnsinn und wir hatten auf dem weg über die elbe auch noch im stau gestanden. aber kaum angekommen, fiel alles graue und schwere von uns ab. liebe gesichter netter bloggerkolleginnen, fröhliche bunte designs und sommerfeeling... hach, das hob doch schlagartig die laune. 

Wednesday, January 13, 2016

travel | unsere ruhigen tage auf sansibar und die erkenntnis, dass ichfür totale entspannung einfach nicht geschaffen bin

luzia pimpinella | travel tansania | ruhige tage auf sansibar

und dann saß ich da. blickte auf diesen unfassbar türkisen, indischen ozean... und wünschte mich doch zurück auf die staubigen schlaglöcherpisten der SERENGETI. total bescheuert, wie kann sie nur?, werdet ihr jetzt denken. aber sorry, genau das tat ich ganz oft in unseren tagen auf SANSIBAR. nach unserer megaaufregenden SAFARI in TANSANIA wollte wir uns hier ein bisschen ausspannen und planschen. doch um wirklich zu relaxen, dazu hätte ich ich loslassen müssen von den